Wenn wir gut durchkommen sind wir in 2 Stunden an Olympiastadion! Der Busfahrer versucht ohne große Pause zu fahren, da heute Rückreisetag ist ist das eine echte Herausforderung! Wir halten Sie auf dem Laufenden! 

Vorletzter Tag

Nach der Nachtwanderung sind alle morgens schwer aus den Betten gekommen und viele haben sich nach dem Frühstück einfach wieder hingelegt! Im Bastelraum wurden die letzten Perlentiere  fertig gestellt! Nach dem Mittagessen (gefüllte Paprikaschote mit Reis 🙄 also das perfekte Kinderessen) war wieder Wetter für Strand! Nebenbei gab es noch Fussball und 2 Felder Ball! Nach dem Abendessen hat Daniel mot den älteren Teilnehmern „Schlag den Teamer“ gespielt, eine Abwandlung von „Schlag den Raab“ Manu und Tabea haben eine letzte Spielplatzrunde gedreht! 4 Kinder aus Bungalow 2 durften noch über die Nachtruhe hinaus mit Tabea und Jenni an den Strand (Ausgleich für eine etwas mißlungene Nachtwanderung) heute heißt es Sachen packen und aufräumen. Bis morgen! 

Noch 2 Tage…

Das Wetter hat sich tatsächlich gehalten bis auf ein paar Regenschauer. Vormittags konnten wir endlich die Perlentiere weiter machen (Draht war alle und musste nachbestellt werden) und der Andrang war groß! Bis 11 Uhr da sollten die Surfscheinler ihre Prüfung ablegen. Der Surflehrer hatte dazu aber bedenken. Durch die große Gruppe, die schwierigen Wetterverhältnisse und die teilweise kleinen Kinder konnte nicht so geübt werden, wie sie es gebraucht hätten. Er hat vorgeschlagen, dass die Teilnehmer statt dessen alle Spielgeräte nutzen und sich damit austoben dürfen. Das fanden die meisten echt super und haben sich einen spaßigen Vormittag am Strand gegönnt. Am Nachmittag fand das große Fussballturnier statt. Go-Jugendreisen (eine andere Gruppe hier), Marburg (die haben das Camp hinter uns) und wir! Unsere Jungs haben sich gut geschlagen gegen die teilweise älteren Gegner. Loïc, Adrian, Arthur, Richard, Bruno und Malte haben das erste Spiel 6:0 gewonnen. Durch ein Unentschieden im 2 Spiel gab es eine Finalqualifizierung! Leider ist dieses Spiel dann etwas aufgeregt ausgegangen. Unsere Jungs haben sich ungerechtfertigt behandelt gefühlt und Adi hat richtig ein Foul abgegkriegt. Zum Abendessen wurde gegrillt. Danach sind wir zur Stranddisco nach Damp gegangen. Die Musik war gut und den Rückweg mussten die Kinder in Grupe  gehen… Durch den Wald -NACHTWANDERUNG- alle wurden vorher gefragt ob sie wollen und nur 2 Teilnehmer haben sich entschieden mit Betty direkt ins Camp zu gehen. Der Rest wurde von Bungalow 1 + Mette mit Jenni und Jacky erschreckt! Das war ein Spaß! Spät ging es ins Bett und wir sehen mal was der Tag heute bringt! 

Die Sonne ist wieder da! Und hoffentlich bleibt sie auch mind bis Sonntag. Gestern sah das noch ganz anders aus. Den ganzen Tag über war es grau und trüb und regnerisch. Am Vormittag wollte Loïc ein Waldspiel anbieten, das ist ins Wasser gefallen! Tabea und Anton sind trotzdem tapfer mit einer kleinen Gruppe nach Damp gepilgert! Betty war in Ihrem Element und hat gebastelt! Nach dem Mittagessen hieß es Surfschein. Toni und Toni, Merle, Annika, Lisa, Laila, Leony, Emily, Malte, Bruno, Lucian, Magnus, Richard, Felix, Timm, Lucas, Emma, Leonie, Vanessa, Mo, Luisa, Adrian, der kleine Flo, Alexia, Mette, Loïc, Gareth, Gisella und Aaliyah haben sich bei richtigem Schiedwedda trotzdem getraut. Das war wirklich anstrengend gegen den Wind zu arbeiten und sich immer wieder aus dem Wasser zu heben. Einige der Mädchen hatten dann Bauchschmerzen und wurden mit Wärmflaschen und Tee versorgt. Gisella war ganz kaputt und ist mit Wärmflasche und Tiki, unserem Maskottchen, eingeschlafen bevor der Tee fertig war! Danach ging es aber wieder und sie hat das Käsebrot gemampft was wir ihr beim Abendessen gemacht haben! Abends wollten wir eigentlich zur Stranddisco gehen, aberbdas Wetter war nich so der Bringer… Also gab es Mädchenkino in Bungalow 1 und diverse Spiele. Arthur hat Jessi beim Rummikub gegen Anton, Betty und Jacky unterstützt, Manu hat Phase10 in der Chilarea gespielt, …. 

So ab zum Frühstücken 


Alle 3 Florians

Guten Morgen aus Schubybeach! Gut sieht der Morgen leider nicht aus! Es nieselt und ist grau und trüb, das soll sichden ganzen Tag so halten! Unsere Zusatzsurfer werden heute also von oben und unten nass. Aber fangen wir bei gestern an. Den Vormittag gehen wir immer gemütlich an, es gibt ein Bastelangebot und auch immer die Möglichkeit eine Brett- oder Kartenspiel zu spielen! Die meisten Teilnehmer machen ihre Ausflüge nach Damp oder zum Kiosk. Nach dem Mittagessen ist bis 15 Uhr Pause und danach geht es mit weiteren Angeboten los. Gestern hatten wir unser großes Neptunfest. Alle Teilnehmer sind mit uns an den Strand gegangen und dort warteten bereits Neptun und seine Assistenten. Einige Kinder wurden dann getauft. Annika zum Beispiel ist jetzt der blauäugige Zwillingsdelfin, Vanessa die sommersprossige Meerjungfrau und Maja die knudelige Seezunge. Die meisten Kinder fanden das total spaßig und haben darauf gewartet dran zu kommen! Shawn und Tames sind ordentlich geflitzt. Ein Teilnehmer wollte absolut nicht mit dem Gummibärcherosinenmehlsenflebensmittelfarbegemisch in Neptuns Kreis aufgenommen werden und das wurde  natürlich auch respektiert. Spaß muss Spaß bleiben! Zurück im Camp sollte es die große Wasserschlacht geben, aber irgendwie waren 300 Wasserballons schneller alle als man gucken konnte und dieses Mal hatten die Teilnehmer auch nicht die Lust Wasser in anderen Behältnissen zu holen. Nach dem Abendessen wurde gepokert und Manu hat einen Spielplatzausflug gemacht. Bungalow 1 hatte sich am vorangegangenen Tag einen Strandabend verdient und so sind sie mit Jacky und Betty an die Ostsee gegangen und haben Werwolf gespielt. Auf dem Rückweg haben Annika und Toni L Betty und Jacky erschreckt.

Am Sonntag war echt doofes Wetter und so fanden fast alle Aktivitäten drinnen statt! Mit Betty wurdewieder geloomt. Dabei haben sich Malte und Richard ein richtig langes Band gemacht mit dem man schon Seilspringen kann. Annika und Toni L. haben sich an Figuren versucht. Teamerin Jenni, Ella die jetzt Sternchen heißt und Chiara haben bei Jacky versucht häkeln zu lernen! War aber wohl doch zu müselig und dann ist es die Strickliesel geworden. Viele der Kids sind aber mit Manu nach Damp zu Edeka (ja auch Sonntags hat der auf) gelaufen um wieder Pokemons zu jagen. Nach dem Mittagessen begann das große Schubybeach Tischtennisturnier! In den Kategorien Anfänger und Profis wurde um den diesjährigen Titel gekämpft! Richard hat sich wacker gegen Tugba geschlagen und Adrian zockt als Jüngster die Profis ab. Das Finale steht noch aus, da die Windverhältnisse einen fairen Spielverlauf gefährdet hätten. Die meißten Kinder haben den Nachmittag mit Leni (das ist die Schwester von Jacky und sie wohnt hier in der Nähe) und Jenni verbracht. Leni kann nämlich diese tollen Schlüsselanhänger aus dünnen Seilen basteln. Fast jeder hat mindestens einen gemacht. Anschließend gab es eine Vorführung Auf dem Beamer. Abends gab es Spiele und eine kleine Disco. Die kleineren Teilnehmer haben getanzt wie die Verrückten! Besonders Bruno und Lucian haben die „Bühne“ gerockt. 

Montag hieß es erst einmal wieder Bungalows aufräumen. Bungalow 1 war schon fertig, da ist es immer so ordentlich, dass nichts gemacht werden muss! Nach der Taschengeldausgabe gab es wieder den alltäglichen Pilgerzug nach Damp. Zum Mittag gab es Nudeln mit Schinken-Sahnesauce und Eis. Am Nachmittag sind Jenni, Betty und Jacky mit einigen (malte, Magnus, Felix, Tames, Max, Annika, Merle, beide Tonis, Aaliyah, Mette, Maja, Chiara, Arthur, Oscar und Alexia) Teilnehmern zu einer Steilküste gewandert. Dort gab es schöne Steine und manchmal auch Fossilien zu finden (Merle und Jenni haben ein Belemnitenstück gefunden. Es wurden auch einige Fischskelette gefunden und der etwas grummelige Mann aus dem Naturschutzzentrum auf halbem Weg hat uns dann erklärt, dass das ein Hornfisch gewesen ist. Im Camp wurde gezockt! Phase 10 mit Tabea und „die verlorene Insel“ mit Anton. Nach dem Abendessen haben alle gespielt (das hat uns als Teamer wirklich begeistert, dass ALLE Teilnehmer mitgemacht haben und wir hatten alle unseren Spaß). Im ersten Spiel ging es darum Flaschen aus der anderen Hälfte des Spiels zu klauen! Die wurden nicht nur von Gegenspielern bewacht, sondern auch von Fängern. Wenn man gefangen wurde musste man sich hinhocken und konnte nur von einem Mitspieler „befreit“ werden! Anton behauptet die Jungen hätten gewonnen, aber Jenni und Jacky streiten das ab 😜 das zweite Spiel war extrem lustig! Es wurden 4 Teams gebildet und jedes Teammitglied hat eine Nummer bekommen! Dann hat der Spielleiter eine oder mehrere Nummern aufgerufen und die mussten sich in der Mitte des Spielfeldes Süßigkeiten erbeuten. Aber nicht so einfach! Denn, wenn mehrere Nummern genannt wurden musste einer Huckepack genommen werden! Bei 3en mussten 2 einen Huckepack nehmen. Und plötzlich war es dunkel und kurz vor 22 Uhr! Also war das letzte Spiel „wer zuerst im Bett liegt bekommt eine Überraschung“. Also geht Bungalow 1 heute Abend zum Werwolf spielen mit Jacky und Betty an den Strand! 

Es ist etwas kalt geworden und manchmal regnet es. Aber wir lassen uns den Spaß nicht verderben und hoffen darauf noch einmal an den Strand zum Baden zu können.