Tag 11

Heute wurden wir von einem unfreundlichen grau und Nieselregen geweckt. Dieser hat sich leider den ganzen Tag gehalten da war der Himmel wohl traurig, dass Jenni heute geplant nach Hause fahren musste (Jenni wir wünschen Dir viel Glück bei Deiner Ausbildung und sehen uns spätestens nächstes Jahr) und so wurden die Brettspiele rausgeholt. 11er rus, Cluedo, Poker, Metro, Wizard, Hornochsen,… der Essenssaal war voll und laut. Ein Nebenschauplatz war auch wieder die Bastelhölle, hier wurden die letzten Nähprojekte vollendet und das Bügeleisen zum Glühen gebracht. Der Vorrat an Bügelperlen ist nahezu erschöpt. Manu war, trotz Regen, ganz tapfer und ist mit Toni L., Annika, Nazar und Arthur zu einer Strandwanderung aufgebrochen. Zum Mittag gab es Cordon Bleu und Aprikosenmus, das löste größte Begeisterung aus. Am Nachmittag gig das ganze so weiter, es wurde noch etwas Federball gespielt. Nach dem Abendessen (heute gab es Pizzabrötchen, Salate und Kartoffeltaschen – Elke und Ingrid wollen den Kühlschrank leer bekommen und da werden wir extra verwöhnt) haben wir Zombie gespielt. Das Spiel haben Manu und Gareth sich ausgedacht. Zufällig wurden die Teilnehmer ausgewählt und in Teams gesteckt und 4 Teilnehmer (Yannick, Jakob, Maja und Aurelie) wurden extra geschminkt und sie waren die Anfangszombies. Sie mussten die anderen fangen und ins Gefängniss bringen. Wurde die neuen Zombies nicht von ihren Teams innerhalb von 5 min befreit wurden sind sie auch zu Zombies geworden und mussten mit fangen. Die Zombies haben tatsächlich gewonnen und alle waren ziemlich alle. Aber es ging ja noch weiter. Daniel hat relativ glaubwürdig erklärt, dass wir keine Nachtwanderung machen können, da es hier keine Strecke gibt (damit hat er recht und der erste Minuspunkt für dieses Objekt… naja wenn es weiter nix ist…) und, dass wir nur einen kleinen Nachtspaziergang machen. Natürlich wurde daraus die Nachtwanderung und die war richtig gut, also finden wir! Morgen geht es ans große Aufräumen… 

Heute grüßen wir ganz besonders Anton, Susi und Aila aus der Bundesgeschäftsstelle.

4 Gedanken zu „Tag 11

  1. Josephine Knuth

    Nur noch zweimal Schlafen und dann sind alle wieder da. 😊
    Ich drücke euch die Daumen, dass das Wetter morgen noch einmal schön wird. ☀️
    Liebe Grüße und Küsschen 😘 an den „Frechdachs“ Johannes und „Zombie“ Aurélie 🤗🤗
    von Mama und Papsi

    Antworten
  2. Rosemarie Parizek

    Hallo Ihr Lieben, wie man sieht kann euch auch das triste Wetter die GUTE LAUNE nicht vermiesen. Nochmal ein HOCH auf eure Küchenfrauen und an das gesamte TEAM. Liebe Grüße von Oma und Opa an Maja und
    Marlin

    Antworten
  3. Sandra

    Habt einen grandiosen letzten Tag! (Is wird schon sehnlichst erwartet – am meisten von Marit)

    Und vielen Dank liebe Teamerinnen und Teamer für das abwechslungsreiche Programm!!!!

    Grüße aus Berlin

    Antworten
  4. Oma und Opa aus Köpenick

    Hallo an das ganze Team, Ihr habt eine super Arbeit gemacht. Habe den Blog jeden Tag verfolgt. Liebe Grüße an alle Teilnehmer/Innen. Ganz besondere Grüße gehen an unseren Emil und unsere Tochter Anja. Kommt gesund nach Hause.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.